Artikel anzeigen

M Aktuelles Projekttag Mathematikum
16.03.2008 11.50 Uhr


Mathe macht glücklich 

Es war ein verregneter, düsterer Morgen, als die Klassen 8a und 8b sich auf dem Parkplatz vor der Schule einfanden. Da der Bus zu spät kam, war die Hälfte unserer kleinen Gruppe schon aufgeweicht und durchnässt, bis wir endlich einsteigen konnten. Dabei saß die 8b im hinteren Teil des Busses und die 8a im vorderen. Nach einer einstündigen Fahrt kamen wir endlich am Mathematikum, dem ersten mathematischen Mitmach-Museum der Welt, an. Zum Glück goss es nicht in Gießen, und so konnten wir unsere Regenschirme im Bus lassen.

Im Mathematikum wurden wir gleich aufgeteilt und zwei Mitarbeiter des Museums gaben uns allgemeine Informationen und einen Einblick in einen ersten Versuch. Sie halfen uns auch später, wenn wir etwas nicht verstanden. Das Beste am Mathematikum war, dass man alles selbst ausprobieren durfte. Über 120 Exponate öffnen eine neue Tür zur Mathematik. Besucher jeden Alters und jeder Vorbildung experimentieren: Sie legen Puzzles, bauen Brücken, zerbrechen sich den Kopf bei Knobelspielen, entdecken an sich selbst den goldenen Schnitt, schauen einem Kugelwettrennen zu und vieles mehr.

Unser besonderes Interesse galt einem Versuch, bei dem man sich vollends in eine Seifenblase einhüllen konnte. Der Aufenthalt war zwar viel zu kurz, doch ich denke, dass alle Beteiligten dabei der Mathematik und der Physik ein wenig näher gekommen sind. Zumindest für den heutigen Tag galt der Satz, den man auf ein T-Shirt gedruckt im Museumsshop kaufen konnte: Mathe macht glücklich!

Jan Gehlert

Weiter Infos unter: http://www.mathematikum.de/

 

PS: Leider haben wir den Ausflug nicht per Foto festgehalten, deshalb sehen Sie Bilder eines früheren Besuches einer anderen Klasse. 


… mehr mit Fotoshow

| Login | Impressum & Datenschutz |