Artikel anzeigen

F Projekt des P-Seminars „La France à la carte“
14.10.2018 18.32 Uhr


Erklärung des Projekts:

Wir, das P-Seminar „La France à la carte“, haben uns, im Laufe unseres Seminars, mit französischer Kultur und besonders mit der „cuisine“ beschäftigt, um unser Interesse an unserem Nachbarland Frankreich weiter zu geben und damit die deutsch-französische Freundschaft zu stärken. Deshalb planten wir ein viertägiges Projekt für zwei 8. Klassen, in welchem wir ihnen die Kultur Frankreichs weitergeben wollten. 

> Donnerstag:

Am Donnerstag, den 19.07.2018, trafen wir uns zum ersten Mal mit den 8.Klässlern in der Außenstelle des Kronberg-Gymnasiums in der Pfaffengasse.

Nach einer kurzen Begrüßungsrunde teilten wir uns alle in kleinere Gruppen auf, um mit den Vorbereitungen für die kommenden Tage zu beginnen. Denn auf die 8. Klässler wartete ein spannendes Programm, bestehend aus einer Fahrt nach Straßburg mit einem Videodreh vor Ort und einem gemeinsamen Kochen französischer Gerichte. Zu letzterem gestalteten wir mit unseren Gruppen schöne und informative Plakate.

Außerdem sammelten wir Infos und Ideen für den Videodreh am nächsten Tag.

 

> Freitag:

Freitags trafen wir uns alle sehr früh am Morgen, um mit einem Reisebus nach Straßburg zu  fahren. Mit an Bord waren neben den 8. Klässlern, der Q11-Französisch-Kurs und wir, das P-Seminar „La France à la carte“. In Straßburg angekommen, war unser erstes Ziel der Straßburger Münster, zu dem wir gemeinsam liefen, bevor wir von dort in den kleineren Gruppen die Stadt auf eigene Faust zu erkunden begannen. Geführt von uns Schülern des P-Seminars durften die Schüler der 8. Klassen nun zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten ihre Videos drehen und ihre am Tag davor gesammelten Informationen präsentieren. Nach dem Videodreh hatten alle die Möglichkeit zum Shoppen und Herumschlendern. Den Tag abschließen konnten wir letztlich bei einem gelungenen, gemeinsamen Essen in einer süßen, typisch französischen Crêperie, ehe wir uns wieder auf unseren Heimweg machten.

 

> Montag:

Der 3. Tag unseres Projekts begann wieder in der Pfaffengasse, wo wir uns erneut in den kleinen Gruppen der vergangenen Tage zusammenfanden und weiter an den Plakaten

arbeiteten. Danach spielten wir ein von uns selbst kreiertes Activity mit französischen Begriffen, berühmten französischen Personen und Sehenswürdigkeiten. Als eine weitere kulturelle Erfahrung schauten wir uns typisch französische Filme an. Gegen Ende des vorletzten Tages gab es noch ein Quiz, gestaltet passend zu der Fahrt nach Straßburg, bei dem sich die einzelnen Gruppen in ihrem Wissen über Frankreich messen konnten.

 

> Dienstag:

Am letzten Tag des Projekts schließlich trafen wir uns im Kronberg in der Fasanerie, um gemeinsam die französischen Gerichte zu kochen. Zur Auswahl standen Crêpes und Quiche Lorraine, eine Art Gemüseauflauf. Nachdem alle satt waren, schauten wir uns gemeinsam die in Straßburg entstandenen, sehr gut gelungenen Videos der verschiedenen Gruppen an und kürten eine Siegergruppe für das beste Video. Am Abend spielten wir, anlässlich unseres Schulfestes alle Videos nochmal ab, um den Eltern der 8. Klässler die Leistungen und Eindrücke ihrer Kinder  zu zeigen. Wir bedanken uns sehr für ein wundervolles und sehr lustiges Projekt, vor allem bei unseren Sponsoren: der Sparkasse Aschaffenburg, der Stadt Aschaffenburg und dem Bezirk Unterfranken!              


… mehr mit Fotoshow

| Login | Impressum & Datenschutz |