Artikel anzeigen

E Schüleraustausch mit Oxford 2017 - Teil 1
12.11.2017 16.06 Uhr


Schüleraustausch mit Oxford - Teil 1


Am Donnerstag, dem 28.10.2017, um 21:04, kamen neun Schüler und Schülerinnen aus England (in Begleitung von zwei Lehrern) im Aschaffenburger Hauptbahnhof an. Freudestrahlend und gespannt auf die nächsten Tage, nahmen wir unsere Austauschpartner in Empfang – es entstanden enge Freundschften und diese fünf Tage waren unvergesslich.

Donnerstag
Nachdem unsere Austauschpartner angekommen waren, schnappte sich jeder den seinen und nahm ihn mit nach Hause. Dort richteten wir uns unsere “Nachtlager” ein und lernten uns besser kennen –die meisten schliefen relativ früh ein, da die Engländer noch erschöpft von ihrer Anreise waren.


Freitag
Am nächsten Tag stand frühes Aufstehen auf dem Plan, denn die Schule rief. Gemeinsam mit unseren Austauschpartnern besuchten wir die ersten drei Stunden Unterricht, zeigten ihnen unsere Schule und stellten ihnen unsere Freunde vor. Danach ging es für die Engländer zum Schloss Johannisburg und für uns zurück in Latein und Physik.
Am Nachmittag bekamen wir einen sehr emotionalen und spanndenden Einblick in Aschaffenburg zur Zeit des dritten Reiches, denn wir besuchten das jüdische Museum und machten die “Stolpersteine-Führung” mit – einige Engländer entdeckten ein verborgenes Talent im Säubern der Steine!
Den Abend verbrachte jeder auf seine Weise, die einen gingen ein wenig shoppen, die anderen machten es sich vor der X-Box gemütlich.


Samstag
Der wohl aufregendste Tag begann für uns um 10.00 Uhr – die meisten Jungs brachen zum Laser-Tag-Spielen auf, der Rest machte es sich im Pfannkuchenhaus und beim Bowlen gemütlich. Die Pfannkuchen-Gruppe machte die Entdeckung, dass der Herstallturm offen ist und im Inneren eine sehr, sehr enge Treppe hat...
Um 15:00 hieß es Kino-Zeit für uns, denn wir statteten dem Kinopolis einen Besuch in dem Film “Ich einfach unverbesserlich 3” ab. Es blieb zwar einiges an Popcorn übrig, doch der Kinobesuch hatte sich gelohnt.
Am Abend gingen wir auf die 8pm Party beim AdTV Alisch, wo wir uns zu lauter Musik austobten, “Little Ben” hat 30 Euro durch das Einsammeln von Pfandflaschen verdient!


Sonntag
Am Sonntag konnte jede Familie selbst entscheiden, wie sie den Tag verbringen. Von Schlossbesichtigungen bis Frankfurt war alles dabei und jeder hatte Spaß.


Montag
Der letzte Tag des Schüleraustausches war angebrochen. Ein wenig betrübt, aber mit der Einstellung das Beste aus dem Tag zu machen, fuhren wir nach Miltenberg. Die Faust-Brauerei wurde besucht, wir lernten einiges über die Bierherstellung, bekamen aber dennoch nur Spezi zu trinken.
Am Mittag durchforsteten wir die Gassen Miltenbergs, machten das ein oder andere Café und den ein oder anderen Dönerladen unsicher und genossen unsere letzten gemeinsamen Stunden, bis es in Aschaffenburg wieder Abschied nehmen hieß. Es fiel manchen leichter als anderen, doch wir konnten die Engländer gehen lassen, da wir wussten, dass wir sie in genau 250 Tagen wiedersehen werden!
(Und dann kommt auch Teil 2 unseres Schüleraustauschs :-) )
Artikel Franziska Beisler


… mehr mit Fotoshow

| Login | Impressum |