Artikel anzeigen

Schultheater Aufführung - Die Physiker
12.04.2010 20.15 Uhr


Die Physiker - eine verrückte, wahnsinnige Tragikomödie

Am Dienstag und Mittwoch, den 2. und 3. März 2010 führte die Theatergruppe des Kronberg-Gymnasium Friedrich Dürrenmatts Komödie "Die Physiker"auf.
Die Komödie handelt von drei angeblich Verrückten Johann Wilhelm Möbius, Herbert Georg Beutler alias Newton und Ernst Heinrich Ernesti alias Einstein. Jeder von den dreien verfolgt in Wahrheit ein besonderes Ziel. Newton und Einstein haben sich einliefern lassen, um an die wissenschaftlichen Errungenschaften des Möbius zu kommen und sie für ihre Regierungen zu nutzen. Dieser wiederum ist in der Anstalt, damit niemand etwas von seinen Erkenntnissen erfährt. Jeder der drei geht dafür über "eine" Leiche. Letztendlich jedoch umsonst, denn die Anstaltsleiterin Mathilde von Zahnd hat hinter Möbius Rücken die Notizen kopiert und veröffentlicht.

Die Theatergruppe, unter der Leitung von Frau Zrenner, setzte den Dürrenmattschen Stoff sehr gelungen um:
Für Erheiterung sorgten die drei Möbius Töchter (gespielt von Gioia Mattner, 9d, Eva Brunner und Marilsa Reisert, beide 7b) mit ihrem grässlichen Flötenspiel, sowie die zu Kraftprotzen mutierten Jascha Schütz, Max Scherf und Dimitrios Pozidis. Auch die strapazierte Haltung der buckligen Mathilde von Zahnd (Carolin Kern, Q11) brachte die Zuschauer zum Schmunzeln. Die ernsten Elemente des Stücks, welche den Begriff Komödie nicht ganz zutreffen lassen, wurden mit großem schauspielerischem Einfühlungsvermögen den Zuschauern sehr eindringlich vor Augen gehalten. So geschehen in der Offenbarungsszene am Ende des Stücks als die Physiker Newton (Max Prentner, K12) und Einstein (Fabian Becker, 9d) ihre Masken fallen lassen und sich Möbius (Philipp Elsesser, K12) und dem Publikum zu erkennen geben. In ihren Monologen bewegten die Protagonisten die Zuschauer.

Mit tosendem Applaus belohnten die begeisterten Besucher die überzeugende Arbeit der Theatergruppe, die wiedereinmal mit ihrer Darbietung im Schuljahr des Kronberg-Gymnasiums einen Glanzpunkt setzte.

Julius Stoll, K12


… mehr mit Fotoshow

| Login | Impressum & Datenschutz |