Biologie

Fachprofil

Gesellschaftliche Bedeutung

Biologische Erkenntnisse besitzen eine hohe gesellschaftliche Relevanz für die Medizin und die Psychologie, aber auch für die eng mit technischen Anwendungen verknüpften Bereiche Ernährung, Gentechnik, Biotechnologie und Umwelt.

Beitrag zur Allgemeinbildung und Persönlichkeitsentwicklung

Erkenntnisse aus der Neurobiologie, der Ethologie und der Evolutionsforschung bestimmen zunehmend das Selbstverständnis des Menschen. Nur eine fundierte Kenntnis dieser biologischen Grundlagen schützt vor einem Hereinfallen auf verkürzende Ideologien wie den Kreationismus oder das sogenannte Intelligent Design. Für eine spätere informierte Teilhabe am öffentlichen Diskurs, insbesondere auch bezüglich ethischer Wertentscheidungen, sind neben der reinen Kenntnis der jeweils relevanten Forschungsergebnisse v.a. das Verständnis der zugrundeliegenden Forschungsmethoden entscheidend, da nur so die Aussagekraft dieser Ergebnisse angemessen beurteilt und eingeordnet werden kann.

Inhalte

Neben der für jede Naturwissenschaft charakteristischen empirischen Erkenntnisgewinnung und deren Interpretation mit Hilfe von Modellvorstellungen auf verschiedenen Abstraktionsebenen, steht gerade in der Biologie der fächerübergreifende Aspekt im Mittelpunkt. In den Bereichen Familien- und Sexualerziehung, Suchtprävention sowie Gesundheitsvorsorge wird hier eine Brücke geschlagen zu den Gesellschafts- und Geisteswissenschaften.

Das ausführliche Fachprofil und den Fachlehrplan geordnet nach Jahrgangsstufen findet man beim Staatsinstitut für Bildungsforschung (ISB)



| Login | Impressum & Datenschutz |